Pages Navigation Menu

Blender 3D Tutorial Deutsch - Tutorials und Informationen zur Open Source Software Blender 3D

Inhaltsverzeichnis zum Blender Tutorial

Inhaltsverzeichnis zum Blender Tutorial

Herzlich Willkommen zum Blender 3D Tutorial auf Deutsch. Hier findest Du alle bisher veröffentlichten Teile unseres Blender Tutorials.

Solltest Du bestimmte Tutorials wünschen, die hier noch nicht veröffentlicht oder berücksichtigt sind, freuen wir uns auf Anregungen.

Natürlich ist positive aber auch negative Kritik immer willkommen. Wir hoffen das Dir unser Blender Tutorial gefällt und es Dir eine Hilfestellung ist – viel Spaß und Erfolg!

62 Kommentare

  1. Hi,

    Tolles Turorial! Nun bin ich durch, schade. Ich denke viele würden sich freuen, wenn es noch weiter ginge.

    Vielen Dank!

  2. Schließe mich o.g. Kommentar an! Außerdem freue ich mich immer über Tuts von Mädels; Bilde mir ein, dass diese oft eingängiger und nachvollziehbarer sind 🙂

  3. Hallo Martin, hallo Heisenberg,

    vielen Dank für euer Lob 🙂

    Ich will das Blender-Tutorial grundsätzlich weiter führen, es macht mir ja auch viel Spaß.
    Nur leider ist meine Zeit momentan sehr knapp bemessen und ich kann noch keine konkrete Aussage treffen, wann sich wieder die Zeit findet.
    Für nur einen Tutorial-Teil brauche ich einige Arbeitsstunden, ca. 10-15 Stunden, das sind dann einige Tage, da ich in meiner freien Zeit daran arbeite. Allein die ganzen Screenshots zu erstellen und jedes Detail ganz genau zu überprüfen ist sehr aufwändig. Schließlich soll ja auch alles stimmen und gut nachvollziebat sein.
    Es ist also nicht die Frage, ob es weiter geht, sondern wann 😉

    Viele Grüße
    Diana

  4. Klasse gemachte Tutorials,
    das richtige für die Feiertage zum Nachbauen 🙂
    kann ich jedem Einsteiger nur empfehlen

    Vielen Dank
    und
    Guten Rutsch

  5. Hallo virgo,

    vielen Dank für dein Lob 😀

    Dir auch einen guten Rutsch

    Viele Grüße
    Diana

  6. Auch von mir ein Lob, das Tutorial ist gut strukturiert, die Schritte sind leicht zu verstehen, so machts auch von Anfang an Spaß und ich war überrascht wie schnell man eine kleine Figur zusammenbauen kann. Einen Link zum jeweils nächsten Abschitt könnte man noch setzen.

    Ebenfalls nen guten Rutsch!

  7. Hallo Manuel,

    ich freue mich sehr über dein Lob und deine Anregung 😀
    Den Ausbau der Verlinkung habe ich auf meine To-Do-Liste gesetzt.

    Viele Grüße und einen guten Rutsch
    Diana

  8. Hallo Diana!Ist es mit Blender möglich, aus dem Foto einer halben Zeitungs-Titelseite (pdf) ein 3d-Packshot einer Zeitungsrolle zu erstellen??? Ich bin Mediengestalter bei einem Anzeigenblatt mit 12 Ausgaben und habe weder in ps, ill, id cs6 eine Lösung gefunden, die Hüllkurven und Gitternetz sind mir zu umständlich.
    Viele Grüsse,
    Herb

  9. Hallo herb,

    wenn ich dich richtig verstehe, willst Du die Titelseite auf eine Rolle „aufziehen“. Grundsätzlich kannst Du in Blender Objekte mit allen möglichen Grafiken und Bildern überziehen (mappen).

    Schau dir dazu einmal die Grundlagen zum UV-Mapping an.

    Viele Grüße
    Diana

  10. Ich finde meiner Meinung her, das alles gut und organisiert erklärt wird. Ich hoffe, dass es mit den Videos weitergeht. Ich empfehle dich weiter 😀

  11. Kleine Verbesserung ich meinte natürlich deine geschriebenen Tutorials.

  12. Hallo Nico,

    vielen Dank für deine Weiterempfehlungen 😀

    Es wird mit den Tutorials weiter gehen, aber ich muss dazu erst etwas mehr Zeit finden und das kann noch etwas dauern.

    Viele Grüße
    Diana

  13. Ok, ich warte gespannt auf neue Tutorials 😀 (noch nie hat mir jemand das so einfach erklärt). Daumen hoch!

  14. Ich programmiere eigentlich Programme hobbymäsig bin aber vor ein paar Tagen auf das Programm Blender gestoßen.Das Tutorial ist leicht und verständlich erklärt.Nach einem Tag konnte ich einen kleinen animierten Film erstellen.Macht weiter so:)

  15. Hallo manu100,

    vielen Dank für dein Feedback 🙂
    Verständlichkeit steht nach wie vor ganz oben auf meiner Liste. Es ist immer wieder toll, wenn es mit dem einfachen Nachvollziehen des Tutorials so klappt wie ich mir das vorgestellt habe 😀

    Viele Grüße
    Diana

  16. Hallo und vielen Dank für dieses super gemachte Tutorial. Endlich mal ein einsteigerfreundliches, das nicht mit Fachbegriffen um sich wirft, von denen man als Anfänger ja normalerweise nicht so die Ahnung hat. Bin zwar erst bis Teil 16 gekommen, aber komplett ohne ein Verständnissproblem.
    Ich bin sehr gespannt was da noch kommt, da ich mich schon länger für sowas interessiere, aber immer an zu anfängerunfreundlichen Erklärungen gescheitert bin.
    Mach auf jeden Fall weiter so!!!

  17. Hallo Holger,

    danke für dein Feedback und für dein Lob, das motiviert 😀

    Viele Grüße
    Diana

  18. Hallo,

    ich muss ehrlich mal sagen, dass das hier ein unglaublich gutes Tutorial ist! Bin bereits bei Schritt 12 und kann es kaum erwarten immer tiefer in die Materie einzudringen =) Es wird leicht und verständlich beschrieben und dabei auf jedes noch so kleinste Detail eingegangen. Super! Wenn ihr ein Buch darüber verfassen würdet, würde ich es mir kaufen, um was „handfestes“ zu haben.

    Eine Frage habe ich aber trotzdem, auf das bis jetzt nicht eingegangen wurde, mir aber schon mehrmals passiert ist. Und zwar ist es bei mir manchmal so, dass die Kamera, mit der man sich im Editor bewegt, nicht mehr auf dem Zentralen Punkt der ganzen Szene ausgerichtet ist beim Drehen, sondern irgendie „anders“. Das Steuern wird dadurch sehr unbequem. Wie schaltet man das wieder um?

    liebe Grße 🙂

  19. Hallo Michael,

    vielen Dank für dein Lob 😀 Toll, dass dir das Tutorial so viel Spaß macht.

    Ein Angebot ein Buch zu schreiben hatte ich bereits letztes Jahr. Ich musste es allerdings ablehnen, da mir dafür einfach die Zeit fehlt. Ein Buch zu schreiben geht ja nicht nebenbei – man muss genau planen und man hat Fristen und Abgabetermine einzuhalten, da darf nichts Größeres dazwischen kommen. Meine Zeit ist so knapp und ich habe so viele andere Dinge zu tun, das momentan für ein Buch kein Platz ist.

    Zu deiner Frage: Möglicherweise meinst Du die Fly Navigation, in die Du entweder mit Shift + F kommst, oder über View -> Navigation -> Fly Navigation im 3d-View Header. Diesen Modus kannst Du ganz einfach mit der Esc-Taste verlassen 🙂

    Noch ein weiterer Tipp zu Navigation: Wenn Du dich in deiner Szene verläufst, dann drücke auf dem Nummernblock das Komma, dann hast Du wieder den Weltursprung vor der Nase. Du musst dann nur noch etwas auszoomen, weil Du ziemlich nah am Weltursprung dran bist.

    Viele Grüße
    Diana

  20. Hallo,

    ich versuche für ein Projekt eine Sekt Flasche zu animieren. Das habe ich auch supoer hingekriegt, mein Problem ist jetzt aber:
    Die Flasche solte leicht durchsichtig sein. Beim material verändern gibt es weiter unten denn knopf „transparency“ ich habe an den Einstellungen herum gespielt im Objekt-Mode hat sich aber nichts getan wie kann ich das sehen bzw. rendern?

    Schon mal vielen Dank im Vorraus
    Alexander

  21. Ich wollte noch anmerken das ich keine Verantwortung für Rechtschreibfehler übernehme. 😉

    Leider ist mir erst später aufgefallen das ich mit dem Lob etwas gespart habe:
    Das. Tutorial ist einfach klasse! Dank ihm sitze ich oft stundenlang vor dem Programm! Ohne es hätte ich nie so schnell zurecht gefunden. Leider hänge ich bei dem Versuch einen Menschen zu animieren da müsste ich noch nen haufen mehr Arbeit reinstecken

    Viele Grüße
    Alexander

  22. Hallo Alexander,

    ich habe der Einfachheit halber ein Screenshot einer möglichen Materialeinstellungen für Glas gemacht. Wenn Du das Glas milchiger haben möchtest, dann stelle bei Transparency den Wert für Fresnel herunter (z. B. 2.000). Möchtest Du farbiges Glas, dann wähle eine Farbe unter Diffuse aus.

    Materialeinstellungen für Glas

    Wie Du deine Szene renderst habe ich im Blender Tutorial Teil 32: Grundlagen Beleuchtung weiter unten erklärt.

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen 🙂

    Vielen Dank für dein Lob 😀

    Nicht aufgeben mit deiner Animation, wenn Du selbst etwas knobeln musst, lernst Du auch am meisten 😉

    Viele Grüße
    Diana

  23. Zuerst einmal:
    Man kann es nicht oft genug wiederholen: Auch ich finde dein Tutorial wirklich super klasse! – Es ist leicht verständlich (auch oder gerade für Einsteiger) und nimmt so die „Angst“ vor dem Programm an sich. Also: DAUMEN HOCH 🙂

    Dann hätte ich noch eine Frage:
    Ich würde dein Turorial gerne als Pdf-Datei zusammenfassen. Zunächst nur für mich, aber da ich zur Zeit an einer eigenen Homepage bastel, auf der ich kleinere Programme von mir bereitstellen will, würde ich an dieser Stelle auch gerne Anderen sagen/zeigen, wer/was mir sehr geholfen hat. Meine Fragen also:
    Darf ich diese Seite hier gegebenenfalls verlinken?
    Dürfte ich eine Pdf-Datei (in der selbstverständlich Alles originalgetreu übernommen wird) zum download anbieten?

    Liebe Grüße und vielen vielen lieben Dank für das super Tutorial!

  24. Hi Dinana,

    nach einigen Anläufen mit Blender Tutorials und dem eingebauten) ging ich davon aus, dass Bender für einen völlig Unerfahrenen zu schwierig ist. Es war immer zu viel auf einmal. Mit Deinem Tutorial bin ich ganz entspannt bis L. 10 gekommen und es macht immer noch Spass! Keine Fremdwörterorgien, alles sehr kurz, klar und anschaulich . dank der Beispiele -, es wird nichts nur abstrakt erklärt. Prima, nur weiter so!
    Mit einem Buch müßtest Du großen Erfolg haben. Kannst Du es nicht langsam erstellen, so, wie Deine Zeit es erlaubt? Und dann veröffentlichen? Die hohe Qualität Deines Tutorials kommt sicher auch dadurch, dass Du Dir viel Zeit nimmst.
    cu
    Erwin

  25. Hallo Iva,

    zuerst einmal vielen Dank für dein Lob und dein Interesse am Tutorial 😀

    Zur Verlinkung: Das Blender-Tutorial darf immer gerne und so oft Du möchtest verlinkt werden.

    Ein PDF des Blender-Tutorials erstellen: Da muss ich dir ein klares Nein geben.

    Wenn Du die Inhalte dieses Tutorials auf deinem Blog zum Download zur Verfügung stellst, dann haben die User keinen Grund mehr das Original zu besuchen, denn sie haben ja schon alles in PDF-Form. Eventuelle Kommentare zum Tutorial würden höchstwarscheinlich auch auf deinem Blog landen, weil die User ja von dort den Inhalt als PDF bekommen haben. Außerdem wäre dein PDF nicht mehr aktuell, sobald ich hier etwas ändern oder ergänzen würde.
    Abgesehen davon, dass betreffende User nicht mehr Blender-Tutorial besuchen müssten und wohl auch nicht würden, ist da noch die Sache mit dem Duplicate Content, der durch dein PDF entstehen würde. Duplicate Content, auf Deutsch doppelter Inhalt, bedeutet: Der Inhalt eines Blogs oder einer Website taucht noch einmal eins zu eins an einer anderen oder sogar an mehreren anderen Stellen im Internet auf. Duplicate Content wird von Google und anderen Suchmaschinen negativ gewertet und kann deshalb dem originalen Blog, also in diesem Falle blender-tutorial.de, schaden.

    Ich hoffe, Du kannst genannte Gründe nachvollziehen.

    Viele Grüße
    Diana

  26. Hi Diana,
    danke für deine Rückmeldung und sicherlich kann ich die Gründe nachvollziehen, daher habe ich ja vorher gefragt 😉

    Die Verlinkung werde ich nach deiner Erlaubnis aber auf jeden Fall setzen, denn – nur um es noch einmal zu betonen – ich finde dieses Tutorial einfach mega klasse!

  27. Ich finde Blender super Unübersichtlich und komme überhaupt nicht zurecht.. 🙁
    Sehr schade….das muss echt besser werden gerade für neu einsteiger ein extrem unübersichtliches Programm, mit stellenweise viel zu kleinen Buttons und viel zu viel versteckten Grundfunktionen (bitte wer kann sich die ganzen Tastenkürzel merken ? ), Beispiel Skalieren, Drehen, etc… eines Objekts habe bald 10min. gesucht und kapiere jetzt immer noch nicht warum ich das Objekt nicht einfach durch aktivieren und deaktivieren der einzelnen Achsen drehen kann…nein es springt z.b. plötzlich auf den X Wert Wenn ich Y akivieren will zum drehen alles sehr sehr komisch.. 🙁

  28. So nach nun 5 Stunden und lesen des Beitrages in der CT habe ich als Anfänger echt die Nase voll das kapiert kein Neuling..viel zu kompliziert… 🙁
    Warum geht so etwas nicht einfacher und übersichtlicher ?

  29. Hallo Peter,

    schade, dass Du solche großen Probleme mit Blender hast.

    Ich weiß allerdings nicht, wie ich die Beschreibungen im Blender-Tutorial noch einfacher gestalten könnte, damit Anfänger sie noch besser nachvollziehen können.
    Auf das Programm Blender selbst habe ich leider keinen Einfluß und kann dir auch nicht sagen, warum die Entwickler das so gemacht haben, wie sie es gemacht haben.

    Eventuell kommst Du aber mit anderen 3D-Programmen wie Cinema 4D von Maxon oder 3ds Max von Autodesk besser zurecht. Allerdings kosten diese Programme eine Kleinigkeit. Auf jeden Fall könntest Du einmal die kostenlose Testversion von 3ds Max ausprobieren. Diese findest Du auf der Website von Autodesk.

    Viele Grüße und viel Erfolg
    Diana

  30. hey,
    ich hab ein problem mit dem loop-cut: ich will die lehne für einen Stuhl bauen hab dafür ein rechteck bearbeitet und will das dann in der mitte nochmal unterteilen, wenn ich es dann aber in der mitte unteteile stehen an dieser stelle noch eigenartige flächen hervor, die ich auch nicht auswählen kann um sie zu löschen, wie krieg ich das hin, dass die nicht mehr da sind?

    gruß tobi

  31. Hi,

    super einfaches Tutorial!
    Macht weiter so!

    Julius

  32. Hallo Diana,

    ich finde immer noch, dass deine Tutorials einfach Spitze sind! =) Allerdings habe ich diesmal ein Problem der etwas anderen Art und weiß wirklich keinen Rat mehr. Ich habe mich mal an das Thema „Sculpting“ versucht und mir einen Charakter erstellt. Ich weiß, dass das Thema Sculpting bei dir nicht auf der Website steht, doch hoffe ich, dass dir das folgende Problem bekannt vorkommt:

    Also wie beschreiben, habe ich ein Charakter erstellt, dass mittlerweile 800.000 Polygone besitzt, bzw. Verts:445.710, Faces:891.408,Tris891.408. Dummerweise kann ich kaum noch daran arbeiten, da Blender bei mir deswegen extrem ruckelt, bzw. verzögert. Bei Objekten mit weniger Details, ruckelt Blender gar nicht. Laut Google sollten aber bei entsprechender Hardware bis zu 8.000.000 (8Mio) Polygone möglich sein. Es schafft Jemand sogar, bei Youtube, mit 45.000.000! Polygone zu sculpten, allerding mit ausgeschalteten OpenMP.

    Meine Frage:

    Weißt du, ob man mit bestimmten Einstellungen in den Userprefernces das Ruckeln ausschalten kann, bzw. dass das Ruckeln erst viel später kommt?

    Oder: Wie man dieses Mysteriöse OpenMP ausschalten kann?

    Über Hilfe wäre ich wirklich sehr dankbar =)

    Falls es wichtig ist mein System:

    Windows 8.1
    Grafikkarte: GTX680
    RAM: 8GB

    Neueste Treiber sind installiert.

    Liebe Grüße

  33. Hi Diana
    ich bins nochmal. Das mit der Trasparenz hat super geklappt. Die Frage ist ob man mit SPIN auch 3D Objekte ‟drehen‟ kann?

    Liebe Grüße

  34. !!!!!!!!!!!!RECHTSCREIBFEHLER!!!!!!!!!!!!!!!

    Meinte: TRANSPARENZ und nicht TRASPARENZ

  35. Ein fröhliches Hallo!

    Zuerst ein ganz großes Lob! Geniales Tutorial, tolles Layout. Hast viel Zeit und Arbeit investiert. Ich habe mir aus dem Tutorial gleich eine PDF-Datei gestickt, um es immer zur Hand zu haben. Soll ich es Dir senden?
    Schade nur, dass das Tutorial scheinbar nicht weitergeführt wird.

    Nun zu meinem Problem:
    Ich bin zwar ein alter Hase – wenn es um Photoshop oder Photoimpact geht – dafür aber absoluter Blender-Neuling. Nun muss ich mit ‘nem 3D-Printer ein Objekt erstellen, das so aussehen soll, wie der untere Teil des Eifelturms. Hat jemand Erfahrung mit Blender und 3D-Printern oder weiß, wo ich gute Tutorials dazu finde? Auf Deutsch wäre natürlich klasse! Oder ist ein anderes Programm dafür besser geeignet?

    Wäre für jedem Tipp dankbar! Vielen Dank und viele Grüße

  36. Hallo Hartmuth,

    herzlichen Dank für dein großes Lob 😀

    Das Tutorial soll weitergeführt werden, nur habe ich bis jetzt leider nicht die Zeit gefunden.
    Mit 3D-Druckern kenne ich mich leider nicht aus, ich hoffe dir kann vielleicht ein Leser weiterhelfen.

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Projekt und drück die Daumen 🙂

    Viele Grüße
    Diana

  37. Vielen Dank für die Tutorials 🙂

    Kenne mich schon ganz gut mit Cinema 4D aus, jedoch haben mich 2 Gründe jetzt zu Blender bewegt: Der Kostenpunkt und die Linux-Kompatibilität.

    Der Menüaufbau ist ja doch schon extrem anders, da schaut man erstmal wie ein Schwein ins Uhrwerk nach dem ersten Start.

    Jetzt kann ich mich gemütlich in die freie Konkurrenz reinfuchsen :3

  38. Hallo Schmatzler,

    na dann wünsche ich dir jede Menge Spaß und viel Erfolg beim Reinfuchsen 😀

    Viele Grüße
    Diana

  39. Hallo Diana,

    von mir auch vielen Dank für das ausfühliche Tutorial. Alles klasse beschrieben. Wenn das nur alle so machen würden.

    Viele Grüße
    Nils

  40. @ Peter Reinhard
    Als einfacheres 3D-Programm fällt mir da noch Bryce ein. Ist ein wenig intuitiver zu bedienen als Blender (falls man überhaupt davon sprechen kann, dass 3D-Programme intuitiv zu bedienen sind; habe da meine Zweifel …). Bryce eignet sich gut für Landschaften; bietet da allerhand. Beim Modellieren wird es aber schnell unübersichtlich. Ist allerdings ein kommerzielles Programm (aber ein billiges).

  41. Ist wirklich das klarste, verständlichste Tutorial ever!!!
    Auch für blutige Anfänger super…

    Apropos…kann mir jemand idiotensicher erklären, wie man Fotos in das Programm bekommt, damit man sie als Texturen verwenden kann???

    Viele Grüße,

    Kolja

  42. Das beste Tutorial, das ich je gesehen habe! Das verstehe sogar ich mit 60+ Jahren 🙂 Eine Frage trotzdem, vielleicht habe ichs ja übersehen: Ich will für einen 3D Drucker einen Würfel mit 1 cm Kantenlänge exportieren. Wenn ichs richtig verstanden habe, rechnet Blender aber mit einer eigenen Skalierung. Wie kann ich die Maße auf cm bzw. mm umstellen?

  43. @Kolja

    Deine Fragestellung zu den Fotos als Texturen solltest du anders herum stellen.

    Wie mache ich Fotos zu Texturen.

    Du hast dein Foto auf dem PC – nun öffnest du dein Bilderprogramm. Es bieten sich an Gimp – Paint.net – PSP – PSD – Adobe CS und und und —
    die ersten 2 Programme sind kostenlos.

    Jenachdem für was du designen möchtest sollte die Größe der Texture immer eine Potenz von 2 sein, das heißt die Größe in Pixel muß immer durch 2 teilbar sein.

    2×2 4×4 8×8 16×16 32×32 64×64 128×128 256×256 512×512 1024×1024 2048×2048 4096×4096
    größere Pixelanzahl ist aber ab 4096 sinnlos und kontraproduktiv.

    Man kann auch die Pixelanzahl mischen

    2×4 4×2 2×8 8×2 8×4 4×8 2×32 32×2 usw. Ich hoffe du siehst wie es funktioniert –

    502×44 geht nicht weil sie in den obigen Zahlen nicht vorkommen.

    Nun ändere das foto nach dem obigen Pixelraster. Es macht nichts wenn es sich da etwas verzerrt – in die Breite sich dehnt oder in die Höhe.

    Speicher das Bild nun ab in dem Format was dir und Blender genehm ist. Nun mußt du hier auf der Seite den Tutorialabschnitt UV Mapping abarbeiten.

    Viel Spaß und Erfolg

    MfG Sandra Marion Reiffenberg

  44. Hi,

    Es ist so: Ich möchte gerne eine runde Einkerbung in ein eckiges Objekt „Hinein extrudieren“ Kann mir jemand sagen,wie das geht bzw gwht das überhaupt mit extrude?
    Übrigens ein tolles tutorial!
    Danke schonmal

    Damien

  45. @Wolfgang:
    Schau mal, hier ist ein engl. Beispiel: Stichwort „Units->Metric“
    http://www.makitopia.com/brunofoc/post/3

    Grüße

    @Diana: Falls der Link unerrwünscht ist, bitte löschen 😉

  46. Servus! 🙂
    Riesen Kompliment an deine Tutorials! Echt klasse, ich hatte kaum Probleme und es war einfach alles sehr verständlich geschrieben. Habe mir alles in 2 Tagen durchgelesen da ich regelrecht von deinen Tutorials gefesselt war.

    Was ich jedoch schade fand dass du im letzten Teil (drz. 36) wofür man das UV-Mapping braucht. Da hat es mir doch ein wenig an Erklärung gefehlt, bei dem Rest konnte ich mir vieles erschließen.

    Ich würde mich freuen wenn in naher Zukunft weitere Teile hinzugefügt werden. LG 🙂

  47. Hallo,
    Das Tutorial ist super.
    Ich lerne gerade mit Blender das modden.
    Hab vorher mit anderen 3D Programmen gearbeitet.

    Das tut hier hilft mir sehr, grad weil Blender sehr umfangreich ist.
    Würde mir aber wünschen das es mehr tuts über texturieren gibt.
    Gerade mit normalmaps kann man so viel machen.

    Ich hoffe es gibt bald weiter tuts und freue mich schon drauf.
    Mach weiter so.

    Mfg
    Christian

  48. Hi,
    Echt Super Tutorials! Und total verständlich. Danke dafür

  49. Super Tutorial!! klasse gemacht und vielen dank für deine Mühe das so nachvollziehbar aufzubereiten!

    hat mir den Einstieg sehr erleichtert!

    grüße
    gremmel

  50. Ich arbeite zwar schon länger mit blender hab mir aber dennoch mal das tut angeswhen und alles gelesen und muss sagen das dass für ein text basiertes tut ganz gut ist besser als die videos

  51. DAS ist genau die Seite, die ich gesucht hab! Wäre ich nur auf das Manual angewiesen, ich würde am Rad drehen!

    Ich habe Blender erst seit kurzem und muss mich noch damit vertraut machen – und dabei sied ihr mit euren Tutorials eine riesige Hilfe! *Lesezeichen setz*

    DANKE!!

  52. Super Tutorial! Erstmal Vielen Dank für die Mühe.

    Nun stehe ich vor der Aufgabe erzeugte .mtl – .obj-Files in OpenGLES zu rendern.
    Kann mir jemand ein Tutorial/Links dazu empfehlen? (Java/Android)

    -Ja ich will wirklich OpenGLES benutzen, nicht min3D…..

  53. Hallo Diana,

    ich wollte einfach auch im Namen vieler anderer mal wieder nachfragen, ob dieses Tutorial noch weiter geführt wird.
    Würde uns alle freuen 😉

    Gruß
    Dirk

  54. Hallo Dirk,

    ich habe grundsätzlich vor, das Tutorial weiterzuführen, nur leider habe ich bis jetzt die Zeit dafür nicht gefunden.
    Ich kann euch leider keinen festen Zeitpunkt nennen, wann es weiter geht, da ich anderweitig noch sehr eingespannt bin.

    Aber vielen Dank für dein bzw. euer Interesse. Es freut mich unheimlich, dass euch das Blender-Tutorial so gut gefällt 🙂

    Viele Grüße
    Diana

  55. Hallo Diana,

    Dieses Tutorial ist dir super gelungen, du kannst stolz auf dich sein.
    Ich bin zwar noch nicht am Ende angekommen, aber mir fällt es jetzt viel leichter damit umzugehen. Es wre toll wenn du das Tutorial weiterführst 🙂

    Lg Leonie 😉

  56. Hallo

    Was sind stages ?
    Wie kann man mit der geringsten Einstellung die Sachen bauen ?

    Michael

  57. Hallo

    wie kann man die geringsten Polygone einstellen so daß es so bleibt ?
    Was sind Stages ?
    Wie kann man von fotos wie z.B.: Paßfoto ein mesh machen wo wie die Person auf dem Foto aussieht ?

    Danke
    Michael

  58. Hallo

    Was sind liquid meshes und wie kann man sie machen ?

    Danke
    Michael

  59. Hallöchen Diana vielen Dank für die tollen Tuts, vorallem weil es deutsche Textuts sind. Mit Videos komme ich hier nicht gut klar weil ich abgelegen wohne und somit mein I-Net ziemlich schwach ist. Da nützt leider auch der stärkste PC nix. Würde mich sehr freuen wenn die Tuts irgendwann mal weitergeführt werden.

  60. Danke für die Tutorials. Ich habe sie alle durchgearbeitet und denke nun genug Übersicht zu haben um mit dem Lernen so richtig anfangen zu können.

  61. Zu den Blender Tutorials, angefangen von 1 bis Ende, gibt es nur eins zu sagen: GENIAL!!!!!! Vielen Dank

  62. Sehr gutes Tutorial. Ich schon immer davon geträumt etwas mit 3D Bearbeitung Hobbiemäßig zu machen, und dieses Tutorial hat mir dabei geholfen, den Einstieg zu erleichtern.

    DANKE 😀

Trackbacks/Pingbacks

  1. Blender als Videoschnitt - digitalvideoschnitt.de - das Videoschnitt- und Camcorder-Forum - […] Blender tutorials | Blender | Creative Bloq Blender Tutorials | www.blendtuts.com Deutsch: Inhaltsverzeichnis zum Blender Tutorial › Blender…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.